Hygiene-Regeln im Hotel Aquarius

 

 

1. Die Kursleiter der Schwimmschule werden vor jedem Unterrichtstag tagesaktuell nach § 5a der Niedersächsischen Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 getestet. Ausgenommen hiervon sind Kursleiter,dieeinenNachweiseinervollständigenImpfunggegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff ab Tag 15 nach der abschließenden Impfung, vorlegen können. Kursleiter, die einen Nachweis einerdurchPCR-Testbestätigten,nichtmehralssechsMonatezurückliegenden Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2, vorlegen können.

 

2. Bei Krankheitssymptomen wie Fieber, Halsschmerzen, Schnupfen, Durchfall, Husten etc. dürfen die Kursteilnehmer/innen nicht am Unterricht teilnehmen.

 

3. Zutritt im Hotel ist nur mit Mund- und Nasenschutz (Begleitperson FFP2- oder OP-Maske) gestattet. Die Maske muss auch im Umkleidebereich getragen werden. Ausnahme: Kinder unter 6 Jahren müssen keine Maske tragen.

 

4. Kundenkontaktdaten sind zur Nachverfolgung in der aktuellen Situation zwingend erforderlich. Hierzu ist der folgende Link zu nutzen (bei jeder Unterrichtseinheit) https://portal.gastfreund.net/hotel-aquarius/393498   oder im Hotel befindet sich ein QR-Code, der zur gleichen Seite führt. Als Tischnummer bitte „Fisch“ eintragen. Sollte dies genutzt werden, ist ein Datenzettel auszufüllen bei jeder Unterrichtseinheit. Somit ist Rückverfolgung jeglicher Kontakte jederzeit möglich.

 

5. Nur ein Erwachsener darf das Kind begleiten. Geschwisterkinder, die nicht am Kurs teilnehmen, dürfen nicht mit in das Hotel. In der Umkleide gilt es die Abstandsregeln zu beachten und die markierten Plätze zu nutzen.

 

6. Beim Eintritt vom Barbereich zum Umkleidebereich sind keine Straßenschuhe gestattet. Es steht ein Schuhregal zur Verfügung, wo die Schuhe abgestellt werden können. Im Umkleidebereich ist es nur gestattet Badelatschen zu tragen.

 

7. Es wird den Kunden empfohlen, die Schwimmbekleidung bereits zu Hause unterzuziehen, um den Kabinenaufenthalt zu beschleunigen.

 

8. Nach dem Zutritt im Schwimmbadbereich müssen die Hände im Eingang desinfiziert werden (Bereitstellung Desinfektionsstation).

 

9. Die Begleitperson verlässt den Schwimmbadbereich, sobald das Kind abgeholt wurde. Es kann während des Kurses nicht zugeguckt werden. Auch nicht die letzten 5 Minuten. Das Kind muss gleich bei dem/der Schwimmlehrer/in mitgehen.

 

10. Der Kursteilnehmer/die Kursteilnehmerin benötigt in der Halle ein großes Handtuch oder einen Bademantel. Es sind Badelatschen zu tragen.

 

11. Die Kontaktflächen (Stühle, Griffe und Bänke) werden nach den Kurseinheiten desinfiziert.

 

12. Das Duschen und Haare Föhnen nach dem Kurs ist  nicht gestattet.

 

13. Das Trinken und Essen ist im gesamten Schwimmbadbereich nicht gestattet.

14. Wenn die Kursteilnehmer/-innen älter als 6 Jahre sind, haben Sie beim Eintritt in die Schwimmhalle einen Mund-Nasenschutz (FFP2- oder OP-Maske) zu tragen.

15. Beschäftigte müssen in allen Räumlichkeiten, soweit keine medizinischen Gründe entgegenstehen, Mund-Nase-Bedeckung tragen (nach §4, (4) der Niedersächsischen Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2. Trainer können, sofern dies zur Ausübung ihrer Tätigkeit erforderlich ist, unter Wahrung der Abstandsregeln auf eine Mund-Nase-Bedeckung verzichten.

 

 

 

                                                                                                                                             Stand 23.05.2021